FANDOM


Gemeinde Ruppertshofen
Ostalbkreis
Ruppertshofen-wappen
Blasonierung

„In Blau ein achtspeichiges silbernes Pflugrad, darüber ein linkshin liegendes silbernes Sensenblatt.“

Gemeindefarben und Flagge
          Weiß-Blau
Basisdaten
Einführung: 28. März 1958
Rechtsgrundlage: Verleihung durch das Innenministerium

Bedeutung Bearbeiten

Das Schultheißenamtssiegel führte 1930 ein Stempelbild, das neben dem Buchstaben R zwei kleine Häuschen führte, die wohl auf die Namensendung „-hofen“ hindeuten sollte.

Das 1958 vom Innenministerium verliehene Wappen verweist auf die Landwirtschaft und die ehemals freie Bauern, sowie die Beteiligung Ruppertshofen beim Bauernkrieg 1525.

Die Farben entstammen dem Wappen der Schenken von Limpurg, die mit der Ortsgeschichte eng verbunden sind.

Literatur Bearbeiten

  • Heinz Bardua (Bearb.): „Die Kreis- und Gemeindewappen im Regierungsbezirk Stuttgart“, Konrad Theiss Verlag, Stuttgart, 1987, ISBN 3-8062-0801-8