FANDOM


Gemeinde Leinzell
Ostalbkreis
Leinzell-wappen
Blasonierung

„In Blau ein silberner Wellenschrägbalken, darüber eine silberne Kirche (Zelle) mit linksstehendem Turm.“

Gemeindefarben und Flagge
          Weiß-Blau
Basisdaten
Einführung: 1923

Bedeutung Bearbeiten

Bereits 1923 gab sich die Gemeinde das „redende“ Wappen. Der Wellenschrägbalken bezieht sich auf die Lein, an der der Ort entstanden ist. Die Kirche erinnert an eine kleine klösterliche Niederlassung des Klosters Ellwangen.

Das Landratsamt Ostalbkreis verlieh der Gemeinde am 29. Dezember 1980 die aus dem Wappen abgeleitete Flagge.

Literatur Bearbeiten

  • Heinz Bardua (Bearb.): „Die Kreis- und Gemeindewappen im Regierungsbezirk Stuttgart“, Konrad Theiss Verlag, Stuttgart, 1987, ISBN 3-8062-0801-8