FANDOM


Dies ist eine Liste der Naturschutzgebiete auf dem Gebiet des ehemaligen Landkreises Schwäbisch Gmünd.

  1. Bargauer Horn (Schwäbisch Gmünd), seit 9. Mai 1939; 25,21 ha
  2. Rauhe Wiese (Bartholomä), seit 12. Juni 1975; 5,00 ha
  3. Streuwiese bei Rötenbach (Bartholomä), seit 14. Mai 1980; 5,64 ha
  4. Rosenstein (Heubach), seit 30. Januar 1981; 22,00 ha
  5. Lorcher Baggerseen (Lorch), seit 5. November 1981; 18,50 ha
  6. Wiesentäler bei der Menzlesmühle (Gschwend, Kaisersbach und Alfdorf), seit 2. Januar 1993; 63,80 ha
  7. Lindenfeld (Schwäbisch Gmünd), seit 29. April 1994; 75,00 ha
  8. Kaltes Feld mit Hornberg, Galgenberg und Eierberg (Schwäbisch Gmünd, Waldstetten und Lauterstein), seit 23. Dezember 1994; 634,40 ha
  9. Bergrutschung Tannenwald (Waldstetten), seit 7. Oktober 1996; 10,90 ha
  10. Scheuelberg (Schwäbisch Gmünd), seit 3. September 1998; 119 ha
  11. Schechinger Weiher (Schechingen), seit 30. Dezember 1999; 12,70 ha
  12. Leintal zwischen Leinecksee und Leinhäusle (Spraitbach, Durlangen und Alfdorf), seit 17. Dezember 2003; 202,50 ha


Weblink Bearbeiten